In neun Jahren zum Abi

Veröffentlicht am 20.03.2012 in Landespolitik

Das Nellenburg-Gymnasium in Stockach kann einen langsameren Weg zum Abitur anbieten. Das Kultusministerium wird den Antrag der Schule auf einen sogenannten G9-Zug bewilligen, erfuhr der SPD-Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz aus dem Ministerium.

„Ich freue mich für Schulleiter Michael Vollmer und sein engagiertes Team“, sagte Storz, der sich für den Antrag der Schule der Kultusministerin eingesetzt hat. „Das große Interesse der Gymnasien, der Eltern und Lehrer an einem langsameren Weg zum Abitur zeigt, dass wir richtige bildungspolitische Antworten geben,“ sagte Storz. Insgesamt bewarben sich 51 Schulen aus 44 Gemeinden um einen G9-Zug. Zu Beginn des nächsten Schuljahrs soll an 22 Schulen der Schulversuch mit einem Gynasium der zwei Geschwindigkeiten starten.

„Wir drehen das Rad nicht einfach zurück,“ erläutert Storz die Konzeption der Schulversuche. Aufgrund des Bildungsplans des achtjährigen Gymnaisiums haben die Schulen unterschiedliche Konzepte entwickelt, in welchen Stufen sie intensiver arbeiten und den Schülern mehr Zeit geben wollen, als dies im G8 möglich ist. „Dadurch sichern wir mehr Schülern das für sie passende pädagogische Angebot,“ ist Storz von den Vorteilen der G9-Züge überzeugt.

Über die Genehmigung weiterer G9-Schulversuche will das Kultusministerium später entscheiden. Schulen, die daran interessiert sind, können bis zum 1. Dezember einen Antrag stellen. Storz bedauert, dass einige sehr gute Anträge aus der Region vom Ministerium nicht berücksichtigt werden konnten. Der Antrag der Konstanzer Geschwister-Scholl-Schule wurde leider genau so wenig berücksichtigt wie ein Antrag aus Überlingen.

 
 

Alle Termine öffnen.

26.10.2021, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

SPD-Landtagsfraktion

26.10.2021, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

Gemeinderatssitzung

27.10.2021, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Plenar-Sitzung

28.10.2021, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Ausschuss für Kultur, Schule, Sport im Gemeinderat Singen

28.10.2021, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr

Austausch mit dem Kreisjugendring e.V.

Mit meinem Terminüberblick möchte ich Ihnen einen Einlick in meinen Terminkalender geben. Nicht alle Termine, die ich wahrnehmen, sind öffentlich zugänglich. Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich daher bitte an die jeweiligen Veranstaltenden.