Storz wird verkehrspolitischer Sprecher der SPD im Landtag

Veröffentlicht am 21.06.2021 in Landespolitik

Abgeordnetenbüro im Wahlkreis dient als Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger
Der Singener Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz (SPD) wird Mitglied in den Landtagsausschüssen für Verkehr sowie für den ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Seine Fraktion wählte ihn zum Vorsitzenden des Arbeitskreises Verkehr und zum Sprecher für Tourismus. „In diesen Landtagsausschüssen und Funktionen kann ich wichtige Themen für unseren Landkreis bearbeiten“, äußert sich  Storz zufrieden zur Arbeitsteilung im Parlament. Er sei außerdem zum Fachsprecher für Jagd, Fischerei und Weinbau bestimmt worden. Neben seinem Wahlkreis betreut Storz außerdem die Wahlkreise Konstanz, Tuttlingen und Rottweil.

Mit der Bildung der Ausschüsse steige der Landtag endlich in die konkrete Sacharbeit ein, sagt er Abgeordnete. „Das ist wichtig, denn die grün-schwarze Stillstand-Regierung benötigt eine wachsame Opposition.“ Diese Aufgabe werde er kritisch, aber konstruktiv annehmen.

Haupt-Stützpunkt seiner politischen Arbeit werde sein Abgeordnetenbüro in der Singener Ekkehardstraße 12 sein, teilt Storz mit. Das barrierefrei zugängliche Büro sei seit einigen Tagen voll arbeitsfähig. Die Räumlichkeiten, ein ehemaliges Ladengeschäft, sollen aber weit mehr als ein Arbeitsplatz für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sein, kündigt Storz an. „Ich möchte eine Anlauf- und –Servicestelle für alle Bürgerinnen und Bürger schaffen.“ Deswegen stehen die Türen des Büros stets offen und Besuch sei gern gesehen. Geöffnet ist das Büro montags bis freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr und montags bis donnerstags von 13.30 bis 16.30 Uhr und oft darüber hinaus. „Wir haben viel Platz für Gespräche und Veranstaltungen, und den werden wir nutzen“, verspricht der Abgeordnete. Per Telefon (07731 319 33 33) oder per E-Mail  (info@hans-peter-storz.de) können Bürgerinnen und Bürger persönliche Gespräche mit dem Abgeordneten vereinbaren. Regelmäßig werde es in den Räumen auch Ausstellungen von Künstlerinnen und Künstlern aus der Region geben. Wenn die Corona-Infektionszahlen weiter zurückgingen, stehe auch einer richtigen Einweihungsfeier nichts mehr im Wege.

Ein kompetentes und leistungsfähiges Team im Hintergrund bilde die Basis, damit ein Abgeordneter die Interessen der Bürgerinnen und Bürger wirksam aufgreifen und gegenüber der Regierung und Verwaltung vertreten könne. Büroleiter und verantwortlich für die Medienarbeit wird Winfried Kropp, mit dem Storz bereits während seiner letzten Mitgliedschaft im Landtag zusammengearbeitet hat. Tanja Rebmann unterstützt den Abgeordneten bei Themen des Tourismus und Giuliana Ioannidis arbeitet ihm bei Fragen des ländlichen Raums zu.

Storz legt Wert auf direkten Kontakt: So hatte er im Landtagswahlkampf donnerstags zur Happy Hour in einer Videokonferenz eingeladen. Dieses Format werde der Abgeordnete weiter führen und mindestens einmal monatlich Gespräche über aktuelle Themen anbieten. Dabei werde er sich nicht nur auf die Landespolitik beschränken, denn „die Menschen wollen nicht hören, wer nicht zuständig ist, sondern dass die Politik mithilft, das Leben aller Bürgerinnen und Bürger spürbar zu verbessern.“

Wer nicht telefonieren oder E-Mails schreiben will, kann auch per What’sApp Kontakt zum Abgeordneten aufnehmen. Die Nummer, die nur für Messenger-Dienste verwendet wird, lautet: 0163/8342045.

 

 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden